Registrieren  

Liebe Mitarbeiter, Übungsleiter, Spieler, Eltern und Fans der SG,

bitte registriert euch einmalig, um auf den internen Bereich der Website zugreifen zu können!

Ihr erhaltet dann nach der Anmeldung mehr Informationen, die nur für die Südpfalz Tiger zugänglich sind.

Hier registrieren (falls noch nicht geschehen)

   

Anmelden  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 92 Gäste und keine Mitglieder online

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Stammvereine  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Stammvereinen für ihr Vertrauen in uns!

   
   
   
   
   

Kooperationspartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Kooperationspartnern für die gute Zusammenarbeit!

   
   
   

Werbepartner  

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all unseren Werbepartnern für die Unterstützung!

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Online-Umfrage  

   

D1: BubbleSoccer

Details

Bei unseren Damen 1 stand heute ein Teamevent auf dem Programm. Beim BubbleSoccer konnten sich die Mädels richtig austoben, danke an den TC Harmonie Mannheim für die Bereitstellung der Anlage, sowie der tollen Bewirtung danach. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

D1: Saisonausblick 2018/2019

Details

Hallo liebe Handballfans,

nach einem Jahr in der 3. Liga machen die Damen 1 einen Neuanfang in der Oberliga RPS. Nach dem Abstieg verließen mit Christina Völker (TSG Ketsch II), Ann-Kathrin Hauck, Antje Haag (beide TG Osthofen), Theresa Prinz (2. Mannschaft) und Lena Urschel(Handballpause) 5 Spielerinnen die Mannschaft. Diese Lücken werden von den beiden Neuzugängen Mona Kästel und Sina Baumann, sowie die aus der A-Jugend aufgerückten Fabienne Schmuck, Anna Hick und Lina Reichling geschlossen. Weiterhin mit dabei und mittlerweile eine feste Größe bei den Damen 1 sind die beiden A-Jugendlichen Luisa Jenne und Flora Schilling.

Durch diese Veränderungen verjüngt sich der Kader deutlich und die Rollen innerhalb der Mannschaft werden neu verteilt. Gerade für die jungen Spielerinnen ergeben sich hier gute Chancen sich in der Mannschaft zu beweisen und durch gute Leistungen auf sich aufmerksam zu machen. Die erfahreneren Spielerinnen schlüpfen in die Rolle der Leistungsträger und werden mehr und mehr die Führung in der Mannschaft übernehmen. Man darf gespannt sein, wie sich dieser Prozess weiter entwickelt. Aber auch im taktischen Bereich nutzen wir den Umschwung um uns anders aufzustellen. In der Abwehr wollen wir deutlich offensiver agieren und im Angriff das Kleingruppenspiel forcieren. Somit erwartet euch nicht nur personell sondern auch spielerisch eine neue Damenmannschaft.

Leider verlief die Vorbereitung auf die neue Runde nicht ganz so optimal. Berufs- bzw. Ausbildungs- und urlaubsbedingt fehlten uns immer wieder Spielerinnen sodass wir meist mit sehr dünnem Kader trainieren oder die Trainingsspiele bestreiten konnten. So mussten wir Positionen neu besetzen und oftmals in geänderten Konstellationen auftreten. Das machte das Zusammenspiel schwierig. Leider blieben wir auch nicht von Verletzungen verschont. Mona brach sich Anfang Juli den Mittelfuß und muss bis mindestens Saisonbeginn pausieren. Sina Baumann kurierte anfangs ihre Knieverletzung aus und befindet sich aktuell im Aufbautraining. Sie wird wohl erst ab Oktober/November einsatzfähig sein. Laura Winter konnte nach ihrer Schulterverletzung wieder voll mit einsteigen, ehe sie sich eine Schwellung am Knie zuzog und aktuell nicht einsatzfähig ist.

Dagegen kann ich das Engagement der Mädels nur in den höchsten Tönen loben. Im Training knien sie sich alle zu 100% rein. Jede geht immer wieder an ihre Grenzen und versucht noch mehr aus sich herauszuholen. Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend. Es macht mir sehr viel Spaß mit den Mädels zu arbeiten und eine Aufgabe wird sein, diese Stimmung auch wieder in die Halle zu transportieren.

Ich rechne mit einer schwierigen Saison. Vorrangiges Ziel wird sein, nicht in die Nähe der Abstiegsregionen zu kommen. Viele Mädels haben noch keine Erfahrung in der Oberliga gesammelt und müssen sich erst einmal zurechtfinden. Dagegen treffen wir auf Mannschaften die schon jahrelang zusammenspielen und sich punktuell verstärkt haben. Wichtig wird sein wie wir in die neue Saison starten. Wenn wir es schaffen die gute Stimmung mit in die ersten Spiele zu nehmen, unseren Zuschauern einen begeisternden Handball bieten und diese es mit lautstarker Unterstützung honorieren sind wir auf einem guten Weg. In der Mannschaft steckt noch jede Menge Potential. Mit den Fans im Rücken können die Mädels dieses voll entfalten.

Also kommt in die Halle und unterstützt wieder die Damen bei ihren vielen Heim- und Auswärtsspielen.

Vielen Dank im Voraus

Christian Hörner

D1: Spezielles Schusstraining

Details

Zum Abschluss der 1. Vorbereitungsphase stand bei den Damen 1 nochmals ein Teamevent auf dem Programm. Beim Schützenverein in Bellheim wurde die Mannschaft in die Kunst des Bogenschießens eingeweiht.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema durften auch gleich die ersten Versuche unternommen werden. Nachdem sich jeder „warmgeschossen“ hatte gab es erst einmal eine Stärkung bevor das große Turnier „Bow to the Wow 2018“ startete.
In 3. Teams traten die Mädels der Reihe nach gegeneinander an. Ziel war es die höchste Gesamtpunktzahl zu erreichen. Dabei stach Team 3 mit Birte, Laura, Linda und Meike hervor. Sie konnten 2 Durchgänge für sich entscheiden. Knapp geschlagen folgte Team 2 mit Larissa, Anna, Sina und Chris. Team 1 mit Mona, Flora, Luisa, Jule und Kim kam auf den 3. Platz. Es war von 10 Punkten bis „Pfeil irgendwo in der Hecke suchen“ alles dabei. Die Mädels hatten viel zu lachen und durch die super Verpflegung durch den Schützenverein war es ein gelungener Abend.

Die Mannschaft hat nun 10 Tage Pause bevor es in der 2. Vorbereitungsphase ums Eingemachte geht. Gleich zum Abschluss  der Trainingswoche haben wir am Samstag, 21.07. um 15:00 Uhr in Kuhardt mit dem 3. Ligisten Mainz-Bretzenheim eine Topmannschaft als Trainingsspielgegner.

 

D1: Vorbereitungsspiele 2018/2019

Details

Hallo liebe Handballfans,

die Vorbereitung der Damen 1 ist in vollem Gange und nun stehen auch Trainingsspiele auf dem Programm.

An folgenden Terminen könnt ihr den neuen Kader unter die Lupe nehmen und die Damen 1 in Aktion sehen:

Datum Uhrzeit Gegner Halle
28.06. 20:30 Uhr Dudenhofen/Schifferstadt (Pfalzliga) Dudenhofen
01.07 17:00 Uhr SG Nußloch (Aufsteiger in BWOL) Rheinberghalle
21.07. 15:00 Uhr Mainz-Bretzenheim (3. Liga) Rheinberghalle
24.07. 19:30 Uhr HSG Lingenfeld/Schwegenheim (Pfalzliga) Rheinberghalle
28.07.   Edeka-Cup Heddesheim
29.07.   Edeka-Cup Heddesheim
05.08. 15:00 Uhr SG Nußloch (Aufsteiger BWOL) Nußloch
11.08. 16:00 Uhr TUS Kriftel (Absteiger 3. Liga) Kriftel
18.08. 17:00 Uhr TUS Kriftel (Absteiger 3. Liga) Rheinberghalle
19.08. 13:45 Uhr HSG Mannheim (BWOL) Rheinberghalle
26.08. 17:00 Uhr Wiesloch (Aufsteiger in BWOL) Wiesloch
27.08. 15:00 Uhr HSG Weiterstadt (Aufsteiger 3. LIga) Spiegelbachhalle

 

D1: Vorbereitungsspiele

Details

Hallo liebe Handballfans,

die Vorbereitung der Damen 1 ist in vollem Gange und nun stehen auch Trainingsspiele auf dem Programm.

An folgenden Terminen könnt ihr den neuen Kader untzer die Lupe nehmen und die Dasmen 1 in Aktion sehen:

Datum Uhrzeit Gegner Halle
28.06. 20:30 Dudenhofen/Schifferstadt (Pfalzliga) Dudenhofen
01.07 17:00 Uhr SG Nußloch (Aufsteiger in BWOL) Rheinberghalle
21.07. 15:00 Uhr Mainz-Bretzenheim (3. Liga) Rheinberghalle
24.07. 19:30 Uhr HSG Lingenfeld/Schwegenheim (Pfalzliga) Rheinberghalle
28.07.   Edeka-Cup Heddesheim
29.07.   Edeka-Cup Heddesheim
05.08. 15:00 Uhr SG Nußloch (Aufsteiger BWOL) Nußloch
11.08. 16:00 Uhr TUS Kriftel (Absteiger 3. Liga) Kriftel
18.08. 17:00 Uhr TUS Kriftel (Absteiger 3. Liga) Rheinberghalle
19.08. 13:45 Uhr HSG Mannheim (BWOL) Rheinberghalle
26.08. 17:00 Uhr Wiesloch (Aufsteiger in BWOL) Wiesloch
27.08. 15:00 Uhr HSG Weiterstadt (Aufsteiger 3. LIga) Spiegelbachhalle

 

D1: Bericht der Ketscher Bären zu Neuzugang Christina Völker

Details

Die Junior-Bären haben sich für die kommende Saison die Dienste zweier „Scharfschützen“ gesichert. CHRISTINA VÖLKER und NINA HOFSTETTER werden ab sofort das „Rote Trikot“ der KURPFALZ BÄREN tragen.

Trotz der 120 Tore von CHRISTINA VÖLKER konnte sich die SG OBK, eine Spielgemeinschaft aus Zeiskam, Ottersheim, Bellheim und Kuhardt, nicht in der 3. Liga Süd halten und muss nach nur einem Jahr wieder den Gang in die Rheinland-Pfalz Oberliga gehen. Christina hat jedoch Geschmack an der 3. Liga gefunden und wollte unbedingt auch weiterhin in dieser Klasse spielen.
1991 wurde Christina in Bellheim geboren und spielte dort seit ihrem fünften Lebensjahr Handball. Über die RPS Liga ist ihre Mannschaft 2017 in die 3. Liga aufgestiegen. Die wurfgewaltige Rückraumspielerin ist neben ihrem Handball viel auf zwei Rädern unterwegs und macht mit ihrem Mountainbike den Pfälzer Wald unsicher. Obwohl vor jedem Spiel ein kleines ‚power napping‘ von 20 Minuten zu ihrer Vorbereitung gehört, ist sie in den Spielen stets hellwach und stellt jede Abwehr mit ihren Würfen vor eine harte Bewährungsprobe.

Wie es bei den KURPFALZ BÄREN bereits Brauch ist, stellen sich Christina und Nina in ein paar kurzen Sätzen unseren Fans vor.

Was hat dich zu dem Wechsel zu unseren Junior-Bären bewogen?
CHRISTINA: Ich suche permanent nach neuen Herausforderungen, freue mich, weiterhin hier 3. Liga spielen und mich hoffentlich gemeinsam mit den Mädels weiterentwickeln zu können. Außerdem habe ich mich hier gleich angenommen und wohl gefühlt.

Du hast bereits in der 3. Liga gespielt. Wie siehst du die Spielstärke der 3. Liga Süd?
CHRISTINA: Die Südstaffel ist knackig, also von einem hohen Niveau. Aber jeder kocht nur mit Wasser. Von dem her, soll jedes Spiel erstmal gespielt werden.

Wie siehst du deine Rolle bei den JUNIOR-BÄREN und wie schätzt du die Stärke der Juniorinnen ein?
CHRISTINA: Ich hoffe, dass ich sie im Rückraum und in der Abwehr unterstützen kann. Motivation und Teamgeist sind mir sehr wichtig. Deswegen erstmal kennenlernen und einspielen und los geht’s! Ich finde, dass sich die Junior-Bären in der letzten Saison weiterentwickelt haben und sie sollten auch in der kommenden Saison in der Liga bestehen können.

Quelle: Homepage der Kurpfalzbären

D1: Jugend soll Abgänge der Routiniers kompensieren

Details

Die Damen 1 der Südpfalz Tiger vollziehen bei ihrer Rückkehr in die 4. Liga einen Umbruch und treten mit einer stark verjüngten Mannschaft an.

Verlassen haben die SG auf eigenen Wunsch Christina Völker (TSG Ketsch), Ann-Kathrin Hauck und Antje Haag (beide zu Ligakonkurrent TG Osthofen). Allen drei wünschen wir auf diesem Wege sportlich und privat alles Gute verbunden mit dem Hinweis, dass die Türen für eine etwaige Rückkehr zu den Tigern natürlich weiterhin offen sind!

Aus privaten Gründen stehen darüber hinaus Lena Urschel und Theresa Prinz nicht mehr zur Verfügung.

Die Südpfalz Tiger und ihr Trainer Christian Hörner bauen daher auf die Jugend und hoffen, dass die Zugänge Mona Kästel (zurück von HSG Landau/Land) und Sina Baumann (TW, TV Ruchheim) gut integriert werden können. Aus der eigenen Jugend bekommen Fabienne Schmuck, Anna Hick und Lina Reichling ihre Chance, sich in der RPS Oberliga zu beweisen.

im Talentförderkader sind die A-Jugendlichen Ann-Kathrin Braun, Luisa Jenne und Flora Schilling, wobei die beiden letzten beiden schon in der 3. Liga zum Einsatz kamen und fest zum D1-Kader gehören.

Der Nachwuchs ist ambitioniert: Sowohl die wA als auch die wB-Jugend der SG tritt 2018/19 in der höchsten Jugendklasse in Rheinland-Pfalz/Saarland (RPS Oberliga) an. Die wC will sich kommenden Sonntag qualifizieren.

   
© SG Ottersheim-Bellheim-Zeiskam